Prelovee Journal

Was Du schon immer über die Kultmarke Levi’s wissen wolltest

Was Du schon immer über die Kultmarke Levi’s wissen wolltest

Jeder kennt sie und jeder liebt sie, die legendären Jeanshosen der Kultmarke Levi’s, die uns bereits seit über 100 Jahren hinweg mit der populären Blue Jeans versorgt. Alles was Du sonst noch über das angesagte Label wissen solltest, verraten wir Dir in diesem Artikel.

Fränkischer All-American-Style

Die Kultmarke Levi’s wurde nicht, wie man vielleicht vermuten könnte, von einem Amerikaner, sondern vom aus Franken stammenden Levi Strauss gegründet. Als der Franke mit seinem Bruder 1853 beschloss an die amerikanische Westküste auszuwandern, ahnte weder er noch der Rest der Welt, dass er einige Jahre später für ein Kultobjekt in der Modebranche sorgen würde. Strauss ließ sich in San Francisco nieder und eröffnete ein kleines Textilwarengeschäft, doch den großen Aufschwung konnte das Label erst in den 1970er Jahren verzeichnen, als die ersten Denim-Overalls gefertigt wurden.

Der Startschuss für das legendäre Modell „501“ erfolgte dann einige Zeit später, im Jahr 1873, als der Schneider Jacob David  mit der Idee um die Ecke kam, die Ecken der Hosentaschen sowie das untere Ende des Hosenlatzes mit Nieten zu verstärken. Die Nachfrage nach den belastbaren Arbeitshosen war so groß, dass er die Anfrage gar nicht mehr alleine stemmen konnte, zudem fehlte ihm das nötige Kleingeld für eine Patent-Anmeldung seiner Idee. Er wandte sich deshalb an Levi Strauss, von dem er bereits regelmäßig Denim-Stoff einkaufte und das Patent war gesichert. Ab dem Jahr 1890 wurde die populäre Arbeitshose fortan unter der Partienummer „501“ verkauft, der Vorgänger der klassischen Blue Jeans, wie wir sie heute kennen und lieben, war also geboren.

Today and every day. 📷: @fabianwester @lisa.olssons #InternationalWomensDay

A post shared by Levi's® (@levis) on

Der zweite Frühling der Kultmarke Levi’s

Nachdem der Hype um die strapazierfähige Jeans wieder etwas abgeklungen war, sorgte Levi’s in den 1920ern dafür, erstmals eine moderne Jeans auf den Markt zu bringen. Der Begriff „Jeans“ entstand jedoch erst viel später, in den 1960ern, und zählt bis heute zu den beliebtesten Kleidungsstücken weltweit. Die höchste Popularität erreichte die Kultmarke Levi’s jedoch in den 1970ern, als die Levi’s Jeans in der amerikanischen homosexuelle Szene zum Kultobjekt tangierte und in Kombination mit Lederstiefeln und Shirt zum Must-Have der Szene wurde. Zudem gilt Levi Strauss als eines der ersten amerikanischen Unternehmen, das homosexuellen Paaren die gleichen Sozialleistungen wie Verheirateten einräumte.

Heute ist das Unternehmen noch immer in Familienbesitz und gilt nach wie vor als Marktführer im Verkauf von Jeanshosen und weiterer Hosenbekleidung. Doch nicht nur für die legendäre Jeans ist die Marke bekannt, gerade dieses Jahr zählen die Logoshirts von Levi’s zu den angesagtesten Trends und wir sind gespannt, was wir in den kommenden Jahrzehnten noch alles von der Kultmarke hören werden.

Good things come in threes. #LiveInLevis

A post shared by Levi's® (@levis) on

Spotted in the streets of Stockholm. 📷: @studioemmasvensson of @elsaekman at #SFW.

A post shared by Levi's® (@levis) on

 

Du willst noch mehr zum Thema Kultmarken erfahren? Dann stöbere doch durch unser Journal und erfahre alles, was Du schon immer über die legendären Luxuslabels wissen wolltest.

Marlena
Marlena ist das Herz des Prelovee Journals, da sie alles rund um Secondhand, Mode und Schreiben liebt. Sie recherchiert und gräbt die besten Infos, Insights und Trends für Dich aus.