Prelovee Journal

Was Du schon immer über die Kultmarke Dior wissen wolltest

Was Du schon immer über die Kultmarke Dior wissen wolltest

Christian Dior gilt als einer der einflussreichsten Modedesigner der Nachkriegsjahre und hat ein Modeimperium geschaffen, das bis heute zu den begehrtesten Labels weltweit zählt. Wie es die Kultmarke Dior so weit geschafft und welche Höhen und Tiefen sie durchlebt hat, erfährst Du in diesem Artikel.

Aus Liebe zur Kunst wurde Liebe zur Mode…

Der legendäre Christian Dior galt in seinen jungen Jahren zunächst als totaler Liebhaber der Kunstszene und eröffnete im Jahr 1928 seine eigene Kunstgalerie in Paris. Doch die Weltwirtschaftskrise machte seinen Plänen einen Strich durch die Rechnung und somit war die Kunstgalerie schneller Geschichte, als Christian Dior zu denken vermochte. Doch der ehrgeizige Franzose ließ sich nicht unterkriegen und widmete sich mehr und mehr dem Design von Hüten. Der Grundstein im Modedesign war somit gelegt und es folgten erste Modekreationen außerhalb des Hut-Bereiches. Im Jahr 1938 ergatterte Dior dann schließlich einen Platz bei dem bekannten Designer Robert Piquet, doch auch dieser Erfolg war ihm nicht lange gegönnt. Als der Weltkrieg in Frankreich bitter zu spüren war, flüchtete der talentierte Jungdesigner in den Süden des Landes, doch der Traum des eigenen Labels ließ ihn trotz der harten Kriegsjahre nicht los. Nach Ende des Krieges, im Jahr 1946, gründete Christian Dior zusammen mit Marcel Boussac dann endlich sein eigenes Label und die Eröffnung eines Haute-Couture-Ateliers in der berühmten Pariser Avenue Montaigne ließ nicht lange auf sich warten. Es folgte seine erste Kollektion, die endlich den ersehnten neuen Schwung, nach den vielen tristen und dunklen Jahren des Krieges, in das Leben der Menschen brachte. Die amerikanische Presse feierte seine Kreationen sogar als den „New Look“, einer neuen Art von Mode, die sich durch eng taillierte Schnitte, figurbetonte Stücke und weit schwingende Röcke charakterisierte. Christian Dior war somit wesentlich mit verantwortlich dafür, dass sich Paris auch in den Nachkriegsjahren als Modemetropole etablieren konnte. Neben einer Modelinie brachte das Label außerdem das legendäre Parfum Miss Dior auf den Markt, das bis heute als Klassiker gilt. Doch auch den amerikanische Markt eroberte Christian Dior unter anderem mit der Eröffnung einer Prêt-à-porter-Boutique in New York und so beschäftige das Modehaus in den 50er Jahren bereits über 900 Mitarbeiter. Doch gerade am Höhepunkt seines Erfolges verstarb Christian Dior letztendlich im Alter von 52 Jahren in Italien.

Die turbulenten Jahre der Kultmarke Dior

Obwohl der Modeschöpfer ein wahres Imperium hinterlassen hatte, folgten nach dem Tod Diors viele Jahre des Misserfolgs. Durch die Vergabe unzähliger Lizenzen musste das Label in den 70er Jahren eine harte Krise durchleben. Hinzu kommen Unmengen an gefälschten Dior Artikeln, die den Markt regelrecht überschwemmten. Die Folge, das Label musste gleich zweimal Konkurs anmelden, ehe die Kultmarke mit dem Kauf durch Bernard Arnault eine rundum Erneuerung erfuhr. Von nun an stand also wieder verstärkt die Marke Dior im Fokus, es wurden Lizenzen zurückgeholt und der Einzelhandel verstärkt ausgebaut. Mit dem Designer John Galliano holte sich das Label dann endgültig den Erfolg zurück. Das Image verbesserte sich schlagartig, die Mode galt nicht mehr als altbacken und unmodern und Galliano verpasste der Marke wieder den nötigen Charme und Eleganz wie es einst Christian Dior getan hatte. Im Mittelpunkt standen nicht mehr ältere, betuchte Damen, sondern junge, selbstbewusste Frauen, die gerne ihre weiblichen Silhouetten in Szene setzten. Nach der Jahrtausendwende holte sich die Kultmarke Dior außerdem zahlreiche namhafte Testimonials,wie beispielsweise Kate Moss oder Jude Law, ins Boot. Mit derzeit über 190 Stores weltweit hat sich das Label also wieder in die exklusive Modewelt zurückgekämpft und überzeugt die modebewusste Frau von heute mit einem klassischen, aber dennoch modernen Stil. Denn mal ganz ehrlich,  wer von uns würde schon nicht gerne eine Diorama, Lady Dior oder J´ADIOR zu seiner Taschensammlung zählen?

Du hast noch nicht genug von spannenden Unternehmensgeschichten angesagter Modehäuser? In unserem Journal findest Du weitere Artikel rund um das Thema Kultmarken.

Marlena
Marlena ist das Herz des Prelovee Journals, da sie alles rund um Secondhand, Mode und Schreiben liebt. Sie recherchiert und gräbt die besten Infos, Insights und Trends für Dich aus.