Prelovee Journal

Upcoming Social Influencer Wiebke im Interview

Upcoming Social Influencer Wiebke im Interview

Weiter geht´s in unserer Interview-Reihe der Upcoming Fashionblogger. Diese Woche erzählt uns Wiebke von „WMBG“ warum Sie den Weg als Social Influencer eingeschlagen hat.

1. Wiebke, was hat Dich dazu bewogen einen Fashionblog zu starten?bild-1
Den letzten entscheidenden Stoß bei der Entscheidung einen eigenen Blog zu starten, hat mir damals eine gute Freundin gegeben und somit startete ich im Jahr 2011 meinen Modeblog „WMBG“. Seitdem ist das Bloggen meine allergrößte Leidenschaft und ich liebe es einfach mich mit gleichgesinnten auszutauschen.

2. Auf welche Bereiche hast Du Dich in Deinem Blog spezialisiert?
Ich blogge ausschließlich über Mode und Mode-Events, wie etwa diverse Fashion Weeks (NY, Mailand, Berlin) auf denen ich bereits zu Gast war. Einen einzigen Beitrag zum Thema „Beauty“ gab es auch einmal (dies ist eher die Ausnahme), aber ich musste euch einfach meine allerliebste Lieblingscreme fürs Gesicht vorstellen. Wenn mich ein Thema gar nicht mehr loslässt, dann berichte ich darüber auf meinem Blog, dennoch ist und bleibt Mode das Hauptthema bei WMBG 🙂

3. Hast Du bestimmte Vorbilder im Sinne von anderen Bloggern oder Promis, von denen Du Dich inspirieren lässt und welche Bloggerin würdest Du gerne einmal kennenlernen?
Mein Vorbilder sind zum einen die liebe Anni von „fashionhippieloves“ und Nina Suess (ihr Stil ist einfach mega!). Letztere habe ich Anfang des Jahres in Mailand während der Fashion Week kennengelernt – sie war einfach super nett und echt witzig.

4. Welche Ziele möchtest Du mit Deinem Blog in absehbarer Zeit erreichen?bild-2
Da ich noch nie auf der Fashion Week in Paris oder London war, sind die beiden Städte meine nächsten Ziele und ich hoffe, dass es zumindest mit einer der beiden Städte nächstes Jahr klappt. Da ich im „echten Leben“ meinen Master in Disease Biology mache, bin ich zeitlich immer sehr stark im Labor eingespannt und da mir mein Studium sehr wichtig ist, muss sich der Blog hinten anstellen. Dennoch hoffe ich, dass ich nächstes Jahr Zeit finde, um in Paris/London dabei zu sein – ich werde euch auf jeden Fall darüber berichten 🙂

5. Shoppst Du gerne Secondhand Stücke und wenn ja welche?
Ohja, ich liebe Vintage-Stücke! Da ich komplett vernarrt in Designertaschen bin, habe ich mir vor ein paar Monaten ein wunderschönes Vintage-Modell gegönnt und freue mich immer sehr, wenn ich die tolle Tasche ausführen kann. Zugegebenermaßen habe ich wenig Secondhand Kleidung, dafür haben es mir umso mehr die Accessoires angetan. Ich kann aber auch einfach nicht an einem Vintage-Laden vorbeigehen und online sieht die Sache ähnlich aus, in regelmäßigen Abständen checke ich das Taschensortiment bei Prelovee.

6. Auf welche Labels bzw. Marken kannst Du nicht verzichten?
Definitiv nicht verzichten könnte ich auf Prada, denn mit meiner knallroten Lieblingstasche habe ich schon so manchen Outfits das gewisse Etwas verliehen. Auf Valentino könnte ich auch nicht verzichten (leider hat mein Studentenbudget bisher noch nicht für eine Tasche gereicht) und als ich letztes Jahr in NY im Valentino-Store war, war ich komplett sprachlos – ein Teil schöner als das andere. Das war das Paradies, eindeutig!

Vielen Dank liebe Wiebke für das Interview!

Marlena
Marlena ist das Herz des Prelovee Journals, da sie alles rund um Secondhand, Mode und Schreiben liebt. Sie recherchiert und gräbt die besten Infos, Insights und Trends für Dich aus.