Prelovee Journal

So viel Glitzer steckt tatsächlich im Leben eines Fashionbloggers

So viel Glitzer steckt tatsächlich im Leben eines Fashionbloggers

Fashionblogger sitzen in den ersten Reihen bei den Shows angesagter Designer. Sie tragen teure Handtaschen und reisen an viele tolle Orte. Mal eben für einen Auftrag nach New York, am nächsten Tag schon in Paris auf der Fashion Week. Auch die Feeds auf Instagram blühen nur so von atemberaubenden Bildern. Doch ist der Alltag eines Fashionblogger wirklich so glitzernd wie alles scheint?

Irina vom Blog Fashionambit ist Vollzeitbloggerin und betreibt nebenbei noch die Social Media Marketing Agentur SMM Agency aus München. Auf ihrem Instragram Kanal verfolgen fast 200 00 Follower ihre Erlebnisse. Mal sieht man sie in schillernder Abendrobe bei der Bambi Verleihung, dann wieder mit edler Chloé Handtasche beim Shoppen in Ingolstadt Village. Doch wie ist der Alltag als Fashionblogger wirklich? Um das zu erfahren, begleiten wir Irina mal einen Tag in ihrem Leben.

Irinas Wecker klingelt früh, sehr früh. Sie beginnt nicht mit dem altbekannten Avocado Toast ihren Tag, sondern mit dem Beantworten vieler Emails, die besonders am Morgen nahezu hundertfach eintrudeln. Vielleicht bleibt kurz Zeit für eine Tasse  Kaffee und ein Rührei, dann geht es auch schon los mit den Terminen.  Meetings mit Kunden, wichtige Telefonate und Aufträge meistern gehören tagtäglich dazu. Mal kommt eine Anfrage aus München, es kann aber auch ein Angebot aus Hamburg kommen.  Dann muss Irina auch mal Spontanität zeigen und in den nächsten Flieger steigen. Immer mit dabei: Ihr Smartphone und ihren Laptop, denn nicht nur die Pflege der Social Media Kanäle, sondern auch die nächsten Aufträge müssen durchgeführt werden.

Doch genau diese Spontanität liebt Irina auch sehr an ihrem Job. Es ist kein 9 to 5 Job, bei dem man morgens das Haus verlässt und abends nach Hause kommt und sich aufs Sofa legt für einen entspannen Filmabend. Doch dafür bringt jeder Tag neue Erlebnisse mit sich. Keine Frage: Irina muss sehr flexibel sein, doch genau das schätzt Sie sehr an der Selbstständigkeit als Fashionbloggerin und Agentur Inhaberin. Sie kann ihr eigener Chef sein und auch ihre Liebe zu Mode voll und ganz ausleben. Als Fashionbloggerin trägt man nicht jeden Tag die coolsten Trend Outfits und der Schrank ist auch nicht komplett gefüllt mit Designer Mode, doch sie kann anziehen, was Ihr gefällt. Denn das ist schließlich das Tolle am Bloggen: Die eigene Kreativität und Liebe zur Mode ausleben. Da darf es auch mal die glitzernde Bomberjacke sein, wenn Irina darauf Lust hat.

Mehrmals pro Woche bringt der Postbote neue Pakete. Kooperationspartner schicken Ware, die für neue Looks und Postings fotografiert werden muss. Das Meiste davon darf Irina natürlich behalten.  Es kann auch mal ein hochwertiges Glitzer-Kleid dabei sein. Doch man darf nicht vergessen, dass mit jedem Produkt auch Arbeit verbunden ist. Für ein Bild benötigt Irinas Fotograf rund eine halbe Stunde Bearbeitungszeit, jedes Shooting bedarf neue kreative Ideen und coole Locations. Doch so viel Arbeit auch damit verbunden ist, Irina schätzt alle Aufgabenbereiche sehr. Als Fashionblogger kann man sich in vielen verschiedenen Bereichen ausleben.

Insgesamt bringt die Arbeit sehr viele Möglichkeiten mit sich. Und genau hierin sieht Irina den Glitzer. Irina ist jeden Tag dankbar für die Chancen die sie bekommt und ergreifen kann. Von Aschenputtel zur Cinderella klingt wie ein Märchen, doch es ist realisierbar, wenn man dafür selbst hart arbeitet und alle Möglichkeiten, die sich einem bieten ergreifen. Und dafür sollte man dankbar sein. Denn das ist doch der wahre Luxus. Klar erfreut sich Irina auch mal über eine edle Designer Handtasche, doch sie weiß genau wie viel sie dafür gearbeitet hat.

Weitere Möglichkeiten, die Irina sehr schätzt, sind Einladungen zu spannenden Events und Reisen. Für sie ist es jedes Mal ein besonderes Gefühl, wenn sie zur Fashion Week eingeladen wird und exklusive Kollektionen der Designer hautnah erleben darf. Ein Glitzer-Kleid von einem bekannten Designer auch mal anprobieren zu dürfen, ist einfach eine besondere Chance, für die Irina unglaublich dankbar ist.

Es ist nicht alles Glitzer, was glänzt im Alltag eines Fashionblogger. Doch das Glitzernde sind die Möglichkeiten, die hautnahe Verbindung zu Fashion und das Ausleben der eigenen Kreativität, welche Irina jeden Tag aufs Neue glücklich machen.

Du willst mehr über das Leben der Fashionblogger erfahren? In unserem Journal findest Du zahlreiche Artikel und Interviews angesagter Modeblogger.

Marlena
Marlena ist das Herz des Prelovee Journals, da sie alles rund um Secondhand, Mode und Schreiben liebt. Sie recherchiert und gräbt die besten Infos, Insights und Trends für Dich aus.