Prelovee Journal

So erkennst Du eine Original Longchamp Le Pliage Tasche

So erkennst Du eine Original Longchamp Le Pliage Tasche

Die bekannte Tasche Le Pliage ist der Verkaufsschlager des französischen Modehauses. Weltweit wurde die Tasche wegen ihrer Beliebtheit tausendfach gefälscht. Und deshalb hier die Tipps für Dich, wie Du einer Fälschung aus dem Weg gehst.

Le Pliage Logo

Das berühmte Logo des Labels, bestehend aus einem Pferd und einem Jockey, sollte immer exakt zentriert über dem Verschlussknopf der Le Pliage positioniert sein. Jockey und Pferd zeigen beim Original Logo immer nach links, achte deshalb genau auf solche Kleinigkeiten, denn Fälschungen weisen oftmals genau diese Details nicht auf. Der runde Verschlussknopf aus Metall trägt außen den Schriftzug Longchamp 1948 und in der Mitte des Knopfes ist eine abgewandelte Form des Logos eingestanzt.

        

Lederlasche

Das Material der Lederlasche gleicht auf der Außenseite eher der Struktur eines Diamanten bzw. vieler kleiner Rauten. Achte deshalb darauf, dass das Muster aus relativ geraden und diagonalen Linien besteht. Die Innenseite der Lederlasche ist hingegen leicht angeraut, fühlt sich aber dennoch super weich an. Der Verschlussknopf der Originalen Exemplare enthält im Inneren die Aufschrift Original Prym 6/4B, Modelle die nach 2013 hergestellt wurden den Schriftzug Longchamp Longchamp. Prüfe am besten auch, ob das Logo leicht durchgedrückt wird und auch in der Innenseite leicht sichtbar ist, denn bei vielen Plagiaten ist das nicht der Fall.

Ein genauer Blick auf die Textprägung der Rückseite der Lederlasche kann ebenfalls schnell Fälschungen entlarven. Dort befinden sich nämlich zwei Zeilen mit Schriftzügen, die je nach Herstellungsjahr und Modell variieren. Bei neuen Modellen befindet sich in der ersten Zeile die Aufschrift LONGCHAMP. Bei der zweiten Zeile kommt es nun auf das genaue Modell der Le Pliage an. Üblicherweise setzt sich der Schriftzug folgendermaßen zusammen: LE PLIAGE <Modelltyp>- MODÈLE DÉPOSÉ. Als Modelltyp wird dementsprechend entweder „SHOPPING“, TYPE „S“, TYPE „M“, TYPE „L“ oder TYPE „XL“ angegeben. Achte dabei darauf, dass die Buchstaben für die jeweilige Modellbezeichnung auch wirklich in Anführungszeichen angegeben sind und die Akzente auf dem Schriftzug oder der Bindestrich nicht fehlen. Hast Du Deine Le Pliage bereits länger in Deinem Besitz können diese Textprägungen variieren.

    

Reißverschluss

Am Zipper des Reißverschlusses der Le Pliage ist erneut der Longchamp-Jockey mit Pferd sowie die Aufschrift Longchamp und das Gründungsjahr 1948 abgebildet. Bei älteren Modellen kann es durchaus vorkommen, dass nicht das Gründungsjahr am Zipper angebracht wurde, sondern der Sitz des Labels, nämlich Paris und France. Der Reißverschluss enthält außerdem seitlich die Prägung „YKK“ und „T“ sowie bei einigen Modellen zusätzlich „1948“.

   

Tascheninnere der Le Pliage

Alle Original Le Pliage Taschen werden im Inneren mit der gleichen Farbe ausgestattet wie außen. Prüfe darüber hinaus, ob der Teil des Verschlussknopfes im Tascheninneren mit einem runden Plättchen verstärkt wurde. Gerade dieses Detail wird von vielen Fälschern oft nicht beachtet und kann somit einen wichtigen Hinweis geben, ob es sich um ein Original oder doch um ein Plagiat handelt.

Damit Du bestens gegen die Fälscherindustrie gerüstet bist haben wir für Dich noch viele weitere Fake-Checks aller angesagten Luxus- und Trendmarken.

Marlena
Marlena ist das Herz des Prelovee Journals, da sie alles rund um Secondhand, Mode und Schreiben liebt. Sie recherchiert und gräbt die besten Infos, Insights und Trends für Dich aus.