Prelovee Journal

Unsere ersten Eindrücke zur New Yorker Fashion Week!

Unsere ersten Eindrücke zur New Yorker Fashion Week!

Am 08. September startete zum zweiten Mal in diesem Jahr die Modewoche in der amerikanischen Metropole. Wir verraten Dir schon mal die ein oder anderen Trends und was das Besondere der diesjährigen Fashion Week war.

Die New Yorker Modewoche startet bereits am ersten Tag mit einer Überraschung, denn dieses Jahr müssen alle modehungrigen Fashionistas nicht 4 bis 6 Monate auf die neuen Kollektionen warten, sondern können die auf den Laufsteg präsentierten Looks bereits kurz nach dem Laufstegdebüt online oder im Store erwerben. Der Grund dafür dürfte unter anderem das Internetzeitalter sein, das durch seine Schnelllebigkeit neue Kollektionen auch schnell wieder „out“ aussehen lässt. Denn wer wartet schon gerne monatelang auf die neuen Trendteile, wenn doch die zahlreichen Fashionshows schon derartig Appetit darauf machen. Gerade nach den beeindruckenden Schauen, die so richtig Lust auf neue Trends machen dürfte das Kaufverhalten auch überproportional hoch ausfallen. Burberry hatte diese Art der Verkaufsbeschleunigung bereits im Februar genutzt und zahlreiche Labels wie Tom Ford oder Tommy Hilfiger zogen nach. Aufgrund der direkten Kaufoption präsentieren viele Designer nicht nur wie gewohnt ihre Frühjahrs- und Sommermode, sondern zudem Herbst- und Winteroutfits. Überraschend ist außerdem, dass einige Labels ihre Schauen komplett absagten und stattdessen Partys und Events organisierten. So lässt Tommy Hilfiger einfach einen großen Jahrmarkt organisieren und mittendrin das Supermodel Gigi Hadid.

Überrascht hat auch der Designer Alexander Wang, der seine Sommer- und Frühjahrskollektion ganz still und heimlich zusammen mit der Sportmarke Adidas plante.  Der Fokus des jungen Labels liegt dabei ganz klar bei der jungen Generation, nicht umsonst macht er die eher unbekanntere Kylie Jenner zum Gesicht seiner Kampagne, eben gerade darum, möglichst nah dran zu sein an den Wünschen der ganz gewöhnlichen Jugendlichen. Bequem, sportlich und jugendlich ist sie eben seine Kollektion, angehaucht vom West-Coast Style, den Alexander Wang vermutlich aus seiner Heimat in Kalifornien mitgebracht hat.  Mit knalligen Hoodies, neonfarbenen Lingerie-Röcken und Boardshorts will er die Jugend von heute und alle Junggebliebenen überzeugen. Nicht ganz zufällig sitzt ausgerechnet Madonna mit ihrer Tochter Lourdes während seiner Show in der Front Row, selbstverständlich eingekleidet mit Stücken aus seiner Kollektion.

@madonna in #adidasoriginalsxaw #WANGFEST Photo: @sherlyrabbani

A photo posted by ALEXANDER WANG (@alexanderwangny) on

Die New Yorker Modewoche hat also mit so einigen Veränderungen überrascht und wir sind jetzt schon total gespannt was uns in London, Mailand und Paris erwartet.

Marlena
Marlena ist das Herz des Prelovee Journals, da sie alles rund um Secondhand, Mode und Schreiben liebt. Sie recherchiert und gräbt die besten Infos, Insights und Trends für Dich aus.