Prelovee Journal

Kryptowährung Bitcoin

Kryptowährung Bitcoin

Mit Bitcoins das große Geld machen? Lohnt sich das überhaupt noch? Was sind Bitcoins eigentlich? Und wie funktioniert das Bitcoin-System? Wenn Du Dir eine dieser Fragen schon mal gestellt hast, dann ist dieser Artikel genau das richtige für Dich. Wir beantworten Dir all diese Fragen und verschaffen Dir damit den absoluten Durchblick.

Bitcoin: Was ist es?

Das System der Bitcoins existiert seit 2009 und wurde von Satoshi Nakamoto gegründet.

Ganz vereinfacht gesagt, kannst Du unter diesem System eine elektronische Währung im Internet verstehen. Die Währungseinheit lautet ein Bitcoin (kurz: BTC). In diesem System gibt es keine materiellen Gegenstände. Es gibt nur die virtuellen Bitcoins und bei diesen entspricht jeder Bitcoin einer Zahl. Dieser Zahl kann man einer genauen Adresse zuordnen und zusätzlich erhält sie eine digitale Signatur. Der Besitzer der Bitcoins erhält einen kryptographischen Schlüssel als Berechtigung.

Wenn Du also Inhaber von Bitcoins bist, dann kannst Du eine sofortige Transaktion tätigen, egal wo auf der Welt Du dich gerade befindest.

Invest your bitcoin here and have huge profits… #bitcoins #bitcointrading #bitcoininvesting

A post shared by james_calvin (@jamescalvin1000) on

Bitcoin: Wie funktioniert es?

Das Bitcoin-System ist etwas komplizierter, als es auf den ersten Blick wirkt. Ein wesentlicher Punkt ist, das es keine zentrale Verwaltung gibt und es sich somit selbst verwaltet.

Die Bitcoins müssen aber zuallererst generiert werden. Dieser entsteht durch das sogenannte Mining. Der Computer muss hierbei ein kompliziertes mathematisches Rätsel mithilfe eines kryptographischen Verfahrens lösen. Das Ergebnis generiert dann sozusagen den Bitcoin.

Die bereits generierten Exemplare kann man aber auch auf einem Online Marktplatz für Bitcoins kaufen bzw. verkaufen.  Einer der bekanntesten Marktplätze ist www.bitcoin.de.

Bitcoin: Millionengewinne und – verluste

Die besten Geschichten schreibt bekanntlich das Leben. Auch im Zusammenhang mit Bitcoins gibt es 2 Geschichten, die wir Dir auf keinen Fall vorenthalten möchten. Sie veranschaulichen ganz deutlich, dass der Erfolg der Bitcoins absolut unvorhersehbar war.
Die Pizzageschichte:

Da Bitcoins zu Beginn keinen reellen Wert hatten, konnte man mit den angehäuften Bitcoins nichts anfangen. Der amerikanische Programmierer Laszo Hanyecz wollte das aber ändern. Er tauschte 10.000 Bitcoins gegen eine 40$ Pizza. Heutzutage wären diese 10.000 Bitcoins in etwa 23 Millionen wert.  Das war im Nachhinein betrachtet wohl die teuerste Pizza der Welt.

Die Geschichte des nun reichen Studenten:

Ein Student hielt während einer TV-Übertragung ein Schild mit einem QR-Code hoch und bat um eine Bitcoin-Spende. Einige Zeit später erhielt er 23 Bitcoins auf sein Konto – das entspricht nun in etwa 50.000€. Sehr raffiniert.

 

Du willst up to date bleiben? Die aktuellsten News findest Du auf Twitter und in unserem Journal.

 

Nicola
Nicola ist unsere Praktikantin bei Prelovee. Sie teilt ihre Leidenschaft zur Mode gerne mit Anderen und liebt es, sich permanent nach den neuesten Trends und Must-Haves umzusehen. Zu ihren Hobbys gehören Reisen, Shoppen und Sport.