Prelovee Journal

Bloggerin Francesca aka Franelle im Kurzinterview

Bloggerin Francesca aka Franelle im Kurzinterview

Bloggerin Francesca schreibt in ihrem Blog „Franelle“ über Beauty, Fashion, Travel, Food und mehr. Bei uns hat sie im Kurzinterview ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert und verraten, wie sie zum Thema Vintage und Secondhand steht.

Kannst du uns ein bisschen was zu Dir und Deinem Blog erzählen?

Meinen Blog Franelle habe ich vor vier Jahren einfach aus der Laune heraus gegründet, als ich für ein paar Monate in London war. Dabei habe ich niemals daran gedacht, dass aus meinem Hobby mal mein Job werden würde – was mich natürlich total freut! 🙂

Francesca, magst du aus dem Nähkästchen plaudern und uns eine kleine Anekdote aus Deinem Bloggeralltag verraten?

Viele stellen sich den Bloggeralltag sehr glamourös vor – von einem Event zum nächsten, unendliche Klamotten, perfektes Makeup: Die Realität ist allerdings gar nicht so, haha. Abseits der Events und Shootings verbringe ich die meiste Zeit am Schreibtisch vor dem Laptop und arbeite Bürokram ab – oft auch in Jogginghose und ohne Makeup 🙂

Was gefällt Dir an Vintage oder Secondhand?

Ich liebe Vintagekleidung einfach schon immer – ich denke das liegt besonders an dem Adrenalinkick, DAS perfekte Teil zu finden, das durch seinen Vintage-Charakter einzigartig ist.

Was war Dein erstes Teil, das du Secondhand erstanden hast? 

Mein erstes Teil war tatsächlich eine Levis-Jeans, die ich auf einem Flohmarkt für drei Euro gefunden habe und nachträglich als Shorts umfunktioniert habe. Trage ich heute sogar noch!

Woran liegt es Deiner Meinung nach, dass Secondhand in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist? 

Ich denke, dass das Bewusstsein für Nachhaltigkeit in den letzten Jahren immens gestiegen ist. On top sehen viele in einem Vintage-Teil die Besonderheit und dass besonders Handtaschen beispielsweise eine richtige Geschichte mit sich tragen können – das ist doch viel einzigartiger als eine neue Tasche 🙂

Was macht für dich ein cooles Vintage-Piece aus? 

Es sollte einzigartig sein! Das Piece darf auch ruhig schon getragen aussehen, allerdings ist mir schon wichtig, dass das Vintage-Piece noch in einem guten Zustand ist. Dabei muss nicht alles Designer-Ware sein – es gibt auch viele coole Labels von früher, die heute nicht mehr bestehen. Das finde ich dann auch ziemlich interessant!

 Was macht Dich glücklich?

Long story short: Gutes Essen, haha! Und natürlich ein Glücksfund im Vintage-Shop 😉

Was sind für Dich die Fashiontrends 2017? Mit welchen Vintagestücken sollten wir uns am besten schon mal ausstatten?

Meine Lieblings-Trends für dieses Jahr sind Statement-Ärmel und breite Taillengürtel. Beides Trends, die sich super mit Vintagestücken vereinen lassen. Besonders Teile aus den 80’ern haben oft besondere Ärmel – plus ich liebe Vintage-Gürtel!

Auf welche Marken oder Labels kannst Du nicht verzichten?

Auf den Vintage-Bereich bezogen kann ich mich da gar nicht wirklich auf bestimmte Labels beschränken – dort kommt es mir wirklich immer nur darauf an, dass mir ein bestimmtes Teil besonders gut gefällt und es zu mir passt. Bestes Beispiel: Dieses Jahr sind Stroh-Taschen ja auch total im Trend: Im Vintage-Laden haben diese Taschen teilweise noch nicht mal ein Label und man weiß gar nicht genau, woher sie sind 🙂

Francesca, wer oder was inspiriert Dich besonders?

Ich liebe Menschen, die genau das tun, was ihr Lebens-Traum ist. Klingt kitschig, ist aber so!

Welche Ziele möchtest Du im nächsten Jahr erreichen?

Ich hatte mir für dieses Jahr ziemlich viel vorgenommen, von dem ich schon einiges erreicht habe – beispielsweise bin ich endlich nach München gezogen! Da zur Zeit so viel passiert, habe ich das nächste Jahr noch gar nicht im Blick – ich bin allerdings auch sehr spontan und plane nicht zu sehr im Voraus 🙂

Welche 5 Stücke sollte jede Frau im Kleiderschrank haben?

5 Stücke, ohne die ich definitiv nicht leben könnte, sind: eine kurze schwarze Lederjacke mit silbernen Details, eine gut sitzende high-waist Jeans, Sneaker, eine tolle Handtasche die zu verschiedenen Looks passt und ein Kleid „für alle Fälle“!

Jeder hat sie und kaum einer gibt es zu, Du hast die Chance dazu. Welche Leiche schlummert in Deinem Kleiderschrank?

Ich habe einen Maxirock mit Leo-Print im Kleiderschrank. Fragt mich bitte nicht, wieso ich den habe und was ich mir damals dabei gedacht habe, haha!

Was hast Du in der Zeit, seitdem du Bloggerin bist, über das Schreiben gelernt?

Ich versuche mittlerweile immer, eine Story zu erzählen. Nur die Labels aufzuzählen, die ich trage, oder aber nur die Makeup-Produkte zu zeigen, ist nicht so spannend für die Leser. Vielmehr versuche ich, meine persönliche Note miteinfließen zu lassen – denn dafür sind Blogs ja da 🙂

Als Bloggerin sind Fotos für Dich essentiell. Was macht ein gutes Foto für Dich aus?

Ein gutes Foto baut meiner Meinung nach auf einer guten Location auf. Passt dann noch das Outfit, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!

Wie erklärst Du Deiner Oma in 3 Sätzen, was Dein Job ist?

Mein Job ist es, eine Inspiration für andere zu sein. So ähnlich wie ein Modemagazin präsentiere ich die neusten Trends über Makeup und Mode auf meiner eigenen Website im Internet. Ungefähr so 🙂

Vielen Dank liebe Francesca für das Interview mit uns. Wir von Prelovee wünschen Dir alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog Franelle.

Nicola
Nicola ist unsere Praktikantin bei Prelovee. Sie teilt ihre Leidenschaft zur Mode gerne mit Anderen und liebt es, sich permanent nach den neuesten Trends und Must-Haves umzusehen. Zu ihren Hobbys gehören Reisen, Shoppen und Sport.